Was ist DAS FEMINISTISCHE KAPITAL?

Das Feministische Kapital ist eine Gruppenausstellung in den Kunstkästen der Stadt Schaffhausen, die sich künstlerisch mit feministischen Themen befasst.​

Ziele

Das Projekt hat grundsätzlich zwei Ziele:

-    Erstens möchten wir unterschiedliche Blickwinkel auf den heutigen Feminismus zeigen. Was ist für Sie Feminismus? Hat es überhaupt mit Ihrem Leben zu tun? Wenn Sie innerlich «nein» geantwortet haben… Sind Sie sicher? Es geht nicht nur um politische Ideale, es geht um alltäglichen Gesprächsstoff wie Löhne und Kinderbetreuung. Und Kunst trägt der Diskussion in unerwarteten und überzeugenden Wegen bei.

-    Zweitens liegt es uns am Herz, eine Plattform zu bieten für talentierte weibliche und queere Künstlerinnen. Wir haben Kunstschaffende ausgewählt, die sich schon mit feministischen Themen in ihren Kunstwerken beschäftigt haben. Das heisst aber nicht unbedingt, dass sie sich als Feministinnen bezeichnen lassen, und uns hat genau diese Vielfalt an Meinungen interessiert.

Das Ergebnis dieser Auseinandersetzungen wird ab Februar 2020 über zwei Jahre in acht drei-monatigen Staffeln in Schaffhausen ausgestellt. Die Kunstkästen sind sechs mittelgrosse Schaufenster, die auf den Schaffhauser Strassen vom Bahnhof bis zur Rheinpromenade eingerichtet wurden, um künstlerische Arbeiten auszustellen. Der Vebikus ist für ihre Benutzung zuständig, beauftragt aber in der Regel Dritte, die Staffeln zu kuratieren

 © 2019 Collettiva Kuratorinnen

    Collettiva
    Kuratorinnen